AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen des Buchvertriebs sowie des Buchveröffentlichungsservice des »LUZIFER-Verlag Steffen Janssen« über die Verlags-Homepage:

§1 Geltungsbereich

Für die Geschäftsbeziehung zwischen dem LUZIFER-Verlag Steffen Janssen, im folgenden “Verlag” genannt, und dem Besteller oder Affiliate-Partner gelten ausschließlich die nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung oder Affiliate-Registrierung gültigen Fassung. Abweichende Bedingungen des Bestellers/Partners kennt der Verlag nicht an, es sei denn, er hätte ausdrücklich schriftlich ihrer Geltung zugestimmt.

§2 Vertragsabschluss

Eine Bestellung ist Teil eines Kaufvertrages mit dem Verlag, wenn eine Bestellung über luzifer.press getätigt wird. Der Kaufvertrag kommt erst dann zustande, wenn das bestellte Produkt an den Empfänger gesandt wird.

Der Verlag bietet keine Produkte zum Kauf durch Minderjährige an, selbst wenn es sich dabei um Produkte für Kinder und Jugendliche handelt.

§3 Widerruf

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie dem

LUZIFER-Verlag
Herr Steffen Janssen
Mersch 39b
48317 Drensteinfurt
info@luzifer.press
Tel. 02508-9977563
FAX: 03212-1431288

mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Download
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.
Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.
Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.
Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

§4 Lieferung

Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Lieferung ab Lager an die vom Besteller angegebene Lieferadresse. Angaben über die Lieferfrist sind unverbindlich, sofern nicht ausnahmsweise der Liefertermin verbindlich zugesagt wurde.

Der Lieferausgang erfolgt in der Regel innerhalb drei Werktagen nach Bestelleingang.

§5 Fälligkeit, Zahlung und Verzug

Der Besteller kann den Kaufpreis per Rechnung zahlen. Kommt er in Zahlungsverzug, so ist der Verlag berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 5% über dem von der europäischen Zentralbank bekannt gegebenen Basissatz p. a. zu fordern. Falls dem Verlag ein höherer Verzugsschaden nachweisbar entstanden ist, ist der Verlag berechtigt, diesen geltend zu machen.

§6 Besonderheiten Zahlungsart “Überweisung”

Diese Zahlungsmethode ist nur für Verbraucher ab 18 Jahren möglich. Die Lieferadresse, die Hausanschrift und die Rechnungsadresse müssen identisch sein und innerhalb der EU liegen. Der Rechnungsbetrag wird 7 Tage nach Erhalt der Rechnung fällig.

§7 Aufrechnung, Zurückbehaltung

Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Besteller nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder vom Verlag anerkannt sind. Außerdem ist der Besteller zur Ausübung seines Rückbehaltungsrechts nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.

§8 Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum des Verlages.

§9 Mängelhaftung

Liegt ein Mangel der Kaufsache vor, kann der Besteller Nacherfüllung (Mängelbeseitigung oder Ersatzlieferung) verlangen. Schlägt die Nacherfüllung fehl, kann der Besteller bei einem nicht unerheblichen Mangel vom Vertrag zurücktreten, den Kaufpreis mindern oder Schadenersatz geltend machen.

Soweit sich nachstehend nichts anderes ergibt, sind weitergehende Ansprüche des Bestellers – gleich aus welchen Rechtsgründen – ausgeschlossen. Der Verlag haftet nicht für Schäden, die nicht im Liefergegenstand selbst entstanden sind; insbesondere haftet der Verlag nicht für entgangenen Gewinn oder für sonstige Vermögensschäden des Bestellers. Soweit die Haftung des Verlages ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen.

Vorstehende Haftungsbeschränkung gilt nicht, soweit die Schadensursache auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht oder ein Personenschaden vorliegt. Sie gilt ferner dann nicht, wenn der Besteller Ansprüche aus §§1,4 Produkthaftungsgesetz geltend macht.

Erfolgt die Nacherfüllung im Wege einer Ersatzlieferung, ist der Besteller verpflichtet, die zuerst gelieferte Ware innerhalb von 30 Tagen an den Verlag zurückzusenden. Geht die Ware nicht innerhalb dieser Frist beim Verlag ein, ist der Verlag berechtigt, den Kaufpreis für das Ersatzprodukt in Rechnung zu stellen und den Betrag von dem zur Zahlung benannten Zahlungsmittel abzubuchen.

Die Verjährungsfrist beträgt 24 Monate, gerechnet ab Lieferung.

§10 Bestellformular für Autoren

Wird das Bestellformular für Autoren vom Besteller ausgefüllt, so verpflichtet sich dieser zur Zahlung der Kosten für das bestellte Produkt. Diese Kosten sind auch dann zu begleichen, wenn der Besteller im Zuge der Buchveröffentlichung von einer solchen absieht, etwa indem er dies ausdrücklich erklärt oder sich nicht mehr meldet. In diesem Fall erhält der Besteller eine Rechnung über die bis dahin erbrachten Leistungen. Diese Zahlung ist auch dann zu entrichten, wenn der Autor nach Erhalt des Musterbuches länger als zwei Wochen benötigt, um dem Verlag eine Korrekturliste zuzusenden. Eine Buchveröffentlichung ist nach der Zahlung weiterhin möglich.

§11 Unterproduktion

Bei dem Druck der Autorenexemplare kann es zu Unterproduktionen kommen, sodass in Ausnahmefällen eine leicht reduzierte Stückzahl ausgeliefert werden kann. In dem Fall wird nur die gelieferte Zahl berechnet..

§12 Datenschutz

Kundendaten werden durch den Verlag in keinem Fall weitergegeben, sondern nur zu verkaufsorganisatorischen Gründen gespeichert.

§13 Anwendbares Recht

Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Gerichtsstand ist Bochum.

Letzte Änderung: 18. Juli 2015

Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die du unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ findest. Wir sind bereit, an einem außergerichtlichen Schlichtungsverfahren teilzunehmen.