Die dreizehn größten Autorenirrtümer – von Andreas Gruber


  1. Ich dachte …

… als Autor genügt es, Talent und Ideen zu haben, um leicht einen Verlag zu finden.

In Wahrheit …

… waren das gleich meine ersten beiden Irrtümer. Talent allein genügt nicht, denn Schreiben ist ein Handwerk, das wie jeder andere Beruf erlernt werden muss. Eine Faustregel besagt, dass man etwa zehn Jahre benötigt, bis man seinen ersten Roman in einem Großverlag veröffentlicht hat. Bei mir dauerte es vierzehn Jahre. Dazwischen sollte man Creative Writing Bücher lesen, Autorenworkshops besuchen, Autorengruppen beitreten, deren Mitglieder sich gegenseitig die Texte lektorieren, mit Testlesern zusammenarbeiten, sich von Lektoren beraten lassen und üben, üben und nochmals üben. Und selbst dann gibt es keine Garantie, einen Großverlag für seinen Roman zu finden. Dazu ist dann nochmal eine große Portion Glück notwendig, das richtige Thema zur richtigen Zeit einem Lektor anzubieten, der an den Autor glaubt und versucht, seinen Bekanntheitsgrad langsam aufzubauen.

(mehr …)